FANDOM


Gunther Hermann
Gunther.jpg
Eigenschaften
Geschlecht Männlich
Beruf Agent
Fraktion UNATCO, Majestic-12
Spiel Deus Ex
Orte * New York, Liberty Island, UNATCO HQ, NSF-Lagerhaus
  • Paris, Nähe Champs Elysses und Templer-Kathedrale
Ausrüstung Flammenwerfer, Sturmgewehr, Kampfmesser

Gunther Hermann (*2001 in Berlin, Deutschland, verstorben 2052 in Paris, Frankreich) ist ein Serie N-Kampfagent der United Nations Anti-Terrorist Coalition, der später für Majestic-12 tätig war. Er ist seit der Gründung bei UNATCO und arbeitet dort auch als Ausbilder. Mit der Agentin Anna Navarre verbindet ihn eine enge Freundschaft, weshalb er ihren Mörder JC Denton manisch verfolgt.

Hermann ist ein direkter, loyaler und gnadenloser Agent, der sich damit brüstet, über 1000 Menschen im Kampf getötet zu haben. Er gibt stets 120 Prozent, und nimmt das Scheitern einer Mission sehr persönlich. Auch weigerte er sich beim Einsatz auf Liberty Island, den Befehl zum Rückzug zu befolgen, woraufhin er in Gefangenschaft gerät. Nachdem JC bei seiner Flucht aus dem unterirdischen MJ12 Gefängnis Anna Navarre ausgeschaltet hat, jagd ihm Hermann rastlos hinterher. Er verfolgt JC bis nach Hongkong, zurück nach New York und schließlich nach Frankreich, wo er von JC in der Templeur-Kathedrale eliminiert wird.

Bekannt ist Hermann auch für seine mangelhafte Grammatik beim Schreiben und seinen Akzent beim Sprechen. Grund dafür ist seine Deutsche Herkunft. Weil er befürchtet, von den neuen Agenten mit Nanoimplantaten abgelöst zu werden, fordert er regelmäßig Updates und Aufrüstungen an. Diese Anfragen werden jedoch meistens abgelehnt, was ihn erheblich frustriert. Einmal forderte er eine Ausstattung mit einer gedankengesteuerten Schädelkanone, damit er im Zweifelsfall auch nach dem Verlust seiner Arme schießen kann.

Er ist mit einem Flammenwerfer sowie einem Sturmgewehr ausgerüstet und trägt einen Schutzschild gegen Plasma- und Giftangriffe.

Kampf gegen HermannBearbeiten

Hermann gehört zu den Gegnern, die man laut Spielgeschichte bekämpfen muss, wobei es auch Möglichkeiten gibt, ihn zu umgehen. Trotzdem wird er in der Spielgeschichte später als tot angesehen. In der Templer-Kathedrale in Paris kommt es zum Kampf, er erwartet JC in der Kapelle mit dem Computerterminal, aus dem ihr Informationen über den Grauen Tod herunterladen müsst. Er versteckt sich rechts von dem Eingang bei den Säulen. Wenn JC die Stufen herunter gelaufen ist, kommt es zu einem kurzen Gespräch, bevor Hermann wahlweise mit dem Flammenwerfer oder dem Sturmgewehr angreift. Geht ihm die Munition aus, nimmt er ein Kampfmesser.

Hermann nimmt nur durch ballistische und explosive Angriffe sowie durch Sabot-Munition vollen Schaden. Gegen Schlagattacken sowie Feuer und EMP-Angriffe ist er komplett immun und von Tränengas, Gift- und Betäubungsgas, Betäubungspfeilen und Elektroschocker nimmt er nur ein Zehntel des Schadens. Einstecken kann Hermann 600 Trefferpunkte am Kopf und 400 in jeder der anderen Körperpartien. Der Killphrase von Hermann lautet Laputian Machine. Wenn JC sie sagt, sind Hermanns letzte Worte I'm not a machine.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki