FANDOM


GrayDisection
Grays sind gentechnisch veränderte Kreaturen aus Deus Ex und Deus Ex: Invisible War. Sie sind das Produkt aus den Experimenten von VersaLife, die von Majestic-12 betrieben wird.

Anatomie und Physiologie Bearbeiten

Grays wurden erschaffen, indem die DNA von den Aliens des Roswell Zwischenfalls und menschlicher DNA kombiniert wurden. Sie sind somit transgene Organismen.

Die künstlichen Organismen haben eine grau-silberne Haut, sind komplett unbehaart und ein Großteil ihres Kopfes wird von den großen, komplett schwarzen Augen eingenommen. Sie besitzen verlängerte Arme und extrem lange Finger.

Sie können auch in radioaktiv verstrahlten Gebieten überleben, weshalb sie in den radioaktiven Arealen in Area 51 gefunden werden können. Grays besitzen selbst ebenfalls eine eigene radioaktive Strahlung, die sie kontrolliert auf feindliche Ziele lenken können.

Im Spiel Bearbeiten

Die Grays in Deus Ex können in den Laboren von VersaLife und in Area 51 angetroffen werden, wo sie isoliert in Käfige festgehalten werden. Durch ihren Drang in die Freiheit zu gelangen entwickelte sich bei ihnen ein wilder und aggressiver Charakter. JC Denton befreit die Grays nach seiner Vereinigung mit Helios und überzeugte diese ihn bei seinen Plänen zu unterstützen. Es ist unklar, wie genau JC dies gelungen ist, doch in Deus Ex: Invisible War kommunizieren die künstlichen Lebewesen mit den Menschen und sind den Anhängern von ApostleCorp freundlich gesinnt.

Seit ihrer Befreiung sind sie auch in der Antarktis beim Aufenthaltsort von JC zu finden. Da ihnen Augmentationen fehlen konnten sie nicht das Portal dorthin benutzen und mussten dorthin transportiert werden.

In Deus Ex: Invisible War attackieren die Grays ohne zu zögern jeglichen Gegner von ApostleCorp, darunter gegebenenfalls auch Alex Denton. Da sie gentechnisch erschaffen wurden versuchen die Templer diese Art auszurotten. Schließt sich der Spieler zum Schluss des Spieles den Templern an, so sieht man wie ein Gray erhängt wird.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki